Biber
Start Verein Aktionen InfoForum Presse
EM-Strahlung
Feldmessungen
Belastung/Effekt
Grenzwerte
Sendeanlagen
Katzenstein
Eglingen
Handy-Regeln
Links
 

Belastung und Effekt

Unten stehende Tabelle zeigt:
  • Belastungen
  • Grenz- Vorsorge und Richtwerte
  • biologische Effekte
zur Leistungsdichte von hochfrequenten elektormagnetischen Feldern (G-Netze, E-Netze,UMTS,DECT Schnurlos Telefone, W-LAN Funk-Netzwerke)
[µW/m²] Belastung/Grenz- Vorsorge- und Richtwert/Effekt
10.000.000 Grenzwert in Deutschland ( 2000 MHz, z.B. UMTS)
9.000.000 Grenzwert in Deutschland ( 1800 MHz, z.B. E-Netz und D-Netz)
4.500.000 Grenzwert in Deutschland ( 900 MHz, z.B. D-Netze, Digitaler Bahnfunk)
850.000 z.B. Belastung am Kopf durch Handytelefonat, teilweise 5 bis 8-fach
440.000 z.B. Belastung durch DECT Schnurlostelefon in 30 cm Entf, (Öko-Test 3/1996)
240.000 Öffnung der Blut-Hirn-Schranke und Neuronenschäden bei Ratten (Salford 2003)
160.000 z.B. Belastung durch DECT Schnurlostelefon in 50 cm Entf, (Öko-Test 3/1996) z.B. Belastung durch Notebook mit WLAN-Steckkarte in 10-20 cm Abstand
132.941 z.B. Belastung im Bus durch ein Handytelefonat in 60 cm Entf, (EM-Institut 2003)
100.000 Grenzwert in der Schweiz ( 6 V/m; 1800 MHz, E-Netz u, D-Netz) für besondere Orte,
100.000 Grenzwert in China und Russland (Summe Hochfrequenz)
100.000 Zunahme der Mikrokerne (anomale DNA Form) (Garaj-Vrhovac 1999)
100.000 Veränderungen im Hippocampus des Gehirns (Belokrinitsky 1982)
71.394 z.B. Belastung im Bus durch ein Handytelefonat in 1,3 m Entf, (EM-Institut 2003)
50.000 z.B. Belastung durch Handytelefonat in 3 m Entfernung
50.000 Beeinträchtigte Nervensystemaktivität (Dumansky 1974)
45.000 Grenzwert in der Schweiz ( 4 V/m; 900 MHz, z.B. D-Netze) für besondere Orte
40.000 Visuelle Reaktionszeit bei Kindern verlangsamt / in Tests geringere Gedächtnisfunktion (Chiang 1989)
20.000 Grenzwert in der ehemaligen Sowjetunion
20.000 Direkter Effekt auf die Ionenkanäle von Zellen (D’Inzeo 1988)
13.294 z.B. Belastung im Bus durch ein Handytelefonat in 3,3 m Entf, (EM-Institut 2003)
13.000 Doppelte Zunahme von Leukämien bei Erwachsenen (Dolk 1997)
11.000 z.B. Belastung durch DECT Schnurlostelefon in 1,5 m Entfernung
4.000 z.B. Belastung am Kopf durch Notebook mit WLAN-Steckkarte, in 35 cm Abstand
2.500 z.B. Belastung durch WLAN an einem Arbeitsplatz neben einem Accesspoint
2.000 Zweifache Zunahme von Leukämien bei Kindern (Hocking 1996)
1.600 z.B. Belastung durch DECT Schnurlostelefon in 5 m Entfernung,
1.600 Unfruchtbarkeit bei Mäusen nach 5 Generationen (Magras u, Xenos 1997), Motorik-, Gedächtnis- und Aufmerksamkeitsstörungen bei Schulkindern (Kolodynski 1996)
1.000 Salzburger Vorsorgewert 1998 (Summe GSM im Freien)
1.000 Im EEG nachweisbare Hirnstromveränderungen (v, Klitzing 1994 u,a,) Störungen des Immunsystems (Bruvere 1998, u,a,)
800 Gestörter Calcium-Ionen-Austausch (Schwartz 1990)
ab 420 6-facher Anstieg von Chromosomenbrüchen in den peripheren Erythrozyten bei Kühen (Balode 1996)
200 Signifikanter Anstieg bei Krebs im Kindesalter (Selvin 1992)
100 Vorsorgegrenzwert für DECT-Telefonie bei BMW AG weltweit
10 Salzburger Vorsorgewert 2002 (Summe GSM im Freien)
10 Beeinflussung des Wachstums von Hefezellen (Adey, Claire, u,a,)
4 Signifikante Verschlechterung der Schlafqualität (Altpeter 1995 und Abelin 1998)
1 Salzburger Vorsorgewert 2002 (Summe GSM im Haus)
0,1 Salzburger Vorsorgewert 2002 (DECT-Schnurlostelefon)
0,001 Optimale Funktion eines D- oder E-Netz-Handys gewährleistet!
Die Daten der Tabelle wurden aus dem Dokument Grenzwerte für Hochfrequenz-Belastung(HF) [.pdf-Dokument] entnommen. Welches von Mobilfunk Bürgerforum e.V. [zur Hompage ...] verfasst wurde.
 
 

Feldmessung

> Messung vom Sep./Okt. 2015 [lesen ...]

Artikel

> Handys abhören: [Artikel lesen ...]
> Zuschuss genehmigt: [Bericht lesen ...]

Forum

> Letzter Eintrag: 02.2.19 09:17 Uhr [lesen ...]

Bilder

> Ferienprogramm 2009 [ansehen ...]
> Sommerfest 2009 [ansehen ...]
> Adventsfeuer 2008 [ansehen ...]
> Sommerfest 2008 [ansehen ...]
 
© 2009 by Bürgerinitiative Unteres Härtsfeld e.V.•   [kontakt@BI-Dischningen.de]