Biber
Start Verein Aktionen Info ForumPresse
Einträge lesen
Eintrag verfassen
Nutzungsinfo
 
Nr. 287, erstellt am 07.01.08 um 22:42 Uhr
Also irgendwie wäre die Veröffentlichung der Unterschriftenliste (natürlich ohne Namen) doch interessant da die BI-Befürworter ja nicht mal ihre eigenen Ergebnisse kennen:


20. Dezember 2007 22:15 Uhr
Die BI ist das Sprachrohr von derzeit über 1.700 wahlberechtigten Bürgern der Gemeinde Dischingen die durch Ihre Unterschrift klar bekundet haben,dass Sie die Genehmigung und die Errichtung des Funkturms nicht wünschen! Das ist die Stimme des Volkes!!!(Demokratie)

21. Dezember 2007 12:32 Uhr
Volkes Stimme(über 1.800 Funkturmgegner)ist Gottes Stimme(er wird sie richten)

21. Dezember 2007 08:40 Uhr
1500 Unterschriften! - die Mehrheit ist gegen diesen Funkturm.

05. Januar 2008 14:46 Uhr
1500 wahlberechtigte Bürger haben gegen diesen Standort und der Errichtung des Funkturms
unterschrieben!

06. Januar 2008 12:59 Uhr
Nahezu die gesamte Bürgerschaft ist gegen diesen Monsterturm an d. Standort.
Wer ist eigentlich für diesen Funkturm - 1%, 2%, 4%??
Wenn man die Stimmen der Gemeinderäte abzieht, bleibt so gut wie keine Stimme!!

06. Januar 2008 14:18 Uhr
Unterschriften von Kinder sind bei den 1500 Unterschriften nicht enthalten!

07. Januar 2008 15:40 Uhr
Wie ich gehört habe haben auch einige Partner und Kinder von Gemeinderat-Mitgliedern unterschrieben.

Admin Antwort vom 07. Januar 2008
Es wurde nur in der Gemeinde Dischingen mit Teilorten gesammelt.

Zitat:
06. Januar 2008 17:20 Uhr
Wenn die Liste der Gemeinde vorliegt wird dies auch reichen.


Letztem Zitat stimme ich nicht zu, man sieht ja was dabei rauskommt.

Ist ja irgendwie schon peinlich wenn man die ganze Zeit mit großen Sprüchen um sich wirft und nicht mal die Zahlen kennt...

Nur mal so nebenher - Speziell für die Leute mit "Stimme des Volkes und absolute Mehrheit"... die Gemeinde Dischingen hat derzeit ca. 4.510 Einwohner...
Nr. 286, erstellt am 07.01.08 um 22:42 Uhr
Wieso still und heimlich ? Wurde doch alles vorschriftsgemäß veröffentlicht...
Nr. 285, erstellt am 07.01.08 um 22:37 Uhr
Im Gegensatz zu manchen Bürgern in der Gemeinde Dischingen sind diese Bürger eben lernfähig.

Wurden diese Bürger überhaupt informiert das ein Mobilfunkmast bei Ihnen gebaut wird.

Ich glaube die meisten wissen überhaupt nicht das still und heimlich solche Anlagen gebaut werden.

Danke für die Info !!!!
Nr. 284, erstellt am 07.01.08 um 22:30 Uhr
Irgendwie schon witzig, die Leute unterschreiben wegen der Strahlung bei einer Bürgerinitiative gegen einen Funkmast im Nachbardorf und haben selber einen im Ort stehen..

Dunstelkingen: Am Sportplatz
Dischingen: Bergstraße, Friedhof, Fleinheimer Wald, Auernheimer Straße
Ballmertshofen: Schäfmeierweg, 2x burghagel
Eglingen: Dunstelkingen
Zöschingen: Altenberg nord

Nachzulesen in der berühmten EMF-Datenbank der Bundesnetzagentur:

http://emf.bundesnetzagentur.de/gisinternet/index.aspx?User=1000&Lang=de
(pop-up-blocker deaktivieren)
Nr. 283, erstellt am 07.01.08 um 22:27 Uhr
Ich habe einmal eine Frage.
Ist diese Burg in Katzenstein wirklich ein so altes Bauwerk aus der Stauferzeit ? Steht die Burg unter Naturschutz ?
Es ist schon sehr komisch das jemand einem solchen Turm hinter dieser Burg zustimmt.
Warum braucht Ihr eigentlich einen so hohen Mobilfunkmast ? Wenn der Mast kleiner und in den Wald gebaut wird wäre die Ansicht nicht /wenig verschandelt.
BOOKSolved 1.2.1 © by USOLVED
 
 

Feldmessung

> Messung vom Sep./Okt. 2015 [lesen ...]

Artikel

> Handys abhören: [Artikel lesen ...]
> Zuschuss genehmigt: [Bericht lesen ...]

Forum

> Letzter Eintrag: 02.2.19 09:17 Uhr [lesen ...]

Bilder

> Ferienprogramm 2009 [ansehen ...]
> Sommerfest 2009 [ansehen ...]
> Adventsfeuer 2008 [ansehen ...]
> Sommerfest 2008 [ansehen ...]
 
© 2009 by Bürgerinitiative Unteres Härtsfeld e.V.•   [kontakt@BI-Dischningen.de]