Biber
Start Verein Aktionen Info ForumPresse
Einträge lesen
Eintrag verfassen
Nutzungsinfo
 
Nr. 332, erstellt am 08.01.08 um 20:03 Uhr
Der Standort direkt in Katzenstein ist für den Betreiber nicht interressant, da er von der Lage her viel zu tief ist !
Nr. 331, erstellt am 08.01.08 um 19:43 Uhr
Hallo ihr alle,

wie wäre es eigentlich, wenn man den Mobilfunkmasten direkt in den Turm der Burg Katzenstein bauen würde. Die Landschaft würde nicht beeinflusst werden. Zum Thema Strahlung; Ich wohne selbst in der Stadt und gelte damit als gut verstrahlt. Doch bis jetzt haben sich bei mir noch keine krebsartigen Geschwülste gebildet. Diese elektromagnetischen Strahlen können sicherlich nicht sehr schlimm sein. Da stellen andere Umweltsfaktoren w.z.B. Autoabgase eine größere gesundheitliche Belastung für den menschlichen Körper dar.
Sicherlich besitzen viele vom Härtsfeld ein Handy. Jeder will telefonieren doch keiner will solch einen Masten. Man sollte anfangen SINNVOLLE Kompromisse zu finden.
Nr. 330, erstellt am 08.01.08 um 12:36 Uhr
An alle die meinen, dass jeder, der ein Handy in der Tasche hat, sich nicht zu melden braucht:

Ich brauche keinen 100%igen empfang überall. Kann ja sein, dass die Leute in Dunstelkingen usw. nicht überall guten Empfang haben. Das ist aber ihr Problem, deshalb braucht man Dischingen nicht mit diesem Turm zu verschandeln. Ja ich weiß, dass ich meinen Funk aus einem anderen Dorf beziehe und das tut mir Leid für diejenigen.
Jedoch braucht man jetzt nicht argumentieren, dass man als "Ausgleich" hier auch einen braucht.


Ersetzt mal den Funkmast durch ein Atomkraftwerk! Ich denke, da wäre JEDER dagegen. Aber nein man darf ja nicht dagegen sein, da man ja selber Strom von einem Atomkraftwerk bezieht, z.B. das aus Gundremmingen. Jeder der also Strom bezieht, darf sich nicht zu beschweren, da er selber Strom aus Gundremmingen bezieht und es ja unfair gegenüber den Gundremminger n wäre, bei uns eine Ausnahme zu machen und den Turm nicht zu bauen.

Deshalb halte ich dieses Argument für völligen Blödsinn, "jeder, der ein Handy in der Hosentasche hat, baucht sich nicht zu beschweren".

Ist vielleicht ein blödes beispiel mit dem A-Werk, aber im Prinzip das gleiche.
Nr. 329, erstellt am 08.01.08 um 12:02 Uhr
Hallo Administrator:

Kannst Du meine Satz im Beitrag vorher " Das sind aus meiner Sicht moderne Judase " löschen.

Es entspricht nicht meiner Art Personen damit zu beleidigen.

Danke
Simon

Nr. 328, erstellt am 08.01.08 um 01:37 Uhr
Ziemlich verfahren. Ich drück Euch trotzdem die Daumen und das euch Leute wie Simon die Treue halten, ich denke mit seiner Meinung seid Ihr auf dem richtigen Weg.

Vielen Dank für gute 4 Stunden Unterhaltung und Diskussion.
BOOKSolved 1.2.1 © by USOLVED
 
 

Feldmessung

> Messung vom Sep./Okt. 2015 [lesen ...]

Artikel

> Handys abhören: [Artikel lesen ...]
> Zuschuss genehmigt: [Bericht lesen ...]

Forum

> Letzter Eintrag: 02.2.19 09:17 Uhr [lesen ...]

Bilder

> Ferienprogramm 2009 [ansehen ...]
> Sommerfest 2009 [ansehen ...]
> Adventsfeuer 2008 [ansehen ...]
> Sommerfest 2008 [ansehen ...]
 
© 2009 by Bürgerinitiative Unteres Härtsfeld e.V.•   [kontakt@BI-Dischningen.de]