Biber
Start Verein Aktionen Info ForumPresse
Einträge lesen
Eintrag verfassen
Nutzungsinfo
 
Nr. 367, erstellt am 11.01.08 um 19:02 Uhr
Noch einmal das ganze:
Ich bin seit 1980 bei der Feuerwehr und stelle hier richtig:
Die Feuerwehren werden ausschließlich über Funkmeldeempfänger (FME) alarmiert, nicht per Handy! Eine Alarmierung per Handy wird es in Baden-Württemberg aus sicherheitstechnischen Gründen jetzt und auch später nie geben, weil das öffentliche Telefonnetz weder dafür geeignet ist, noch eine sichere Alarmierung gewährleisten kann.
Das bisherige analoge Alarmierungssystem der Feuerwehr soll in B-W bis 2010 auf ein digitales Funksystem umgestellt werden. Dies hat aber nichts, aber überhaupt nichts mit Handy's zu tun! Eine zusätzliche Alarmierung per SMS über's Handy ist m.E. eine Spielerei, einen Verschwendung von Steuergeldern!
Ihr solltet Euch lieber mal über diesen Punkt Gedanken machen:
Der BM hat die Feuerwehr immer als ein wichtiges Argument genannt, wenn es um die Rechtfertigung des Monsterturmes ging. Nach meinen Informationen ist noch völlig offen, ob überhaupt eine Antenne der Feuerwehr auf diesen Mast kommt. Die Netzplanung war zum Zeitpunkt der Aussage noch nicht abgeschlossen. Der unwissende Bürger wurde der Funkturm aber mit diesen Argumenten verkauft - das ist nicht nur ein schlechter Stil, sondern die Bürger werden mit falschen Informationen manipuliert.
Den Standort find' ich übrigens auch nicht gut, weil das Landschaftsbild an der Stelle absolut versaut wird. Baut den Turm versteckt in den Wald, die Sendequalität wird deswegen nicht schlechter.
>>Auf die anderen Punkte die ich genannt habe wird leider nicht eingegangen.>> Welche??
Ich nehme hierzu gerne Stellung. Bitte teilen Sie den Diskussionsforumteilnehmern noch mit, wie viele Menschenleben mit der SMS-Alarmierung per Handy schon gerettet wurden. Ich nehme an, kein einziges!!
Nr. 366, erstellt am 11.01.08 um 19:00 Uhr
Noch einmal das ganze:
Ich bin seit 1980 bei der Feuerwehr und stelle hier richtig:
Die Feuerwehren werden ausschließlich über Funkmeldeempfänger (FME) alarmiert, nicht per Handy! Eine Alarmierung per Handy wird es in Baden-Württemberg aus sicherheitstechnischen Gründen jetzt und auch später nie geben, weil das öffentliche Telefonnetz weder dafür geeignet ist, noch eine sichere Alarmierung gewährleisten kann.
Das bisherige analoge Alarmierungssystem der Feuerwehr soll in B-W bis 2010 auf ein digitales Funksystem umgestellt werden. Dies hat aber nichts, aber überhaupt nichts mit Handy's zu tun! Eine zusätzliche Alarmierung per SMS über's Handy ist m.E. eine Spielerei, einen Verschwendung von Steuergeldern!
Ihr solltet Euch lieber mal über diesen Punkt Gedanken machen:
Der BM hat die Feuerwehr immer als ein wichtiges Argument genannt, wenn es um die Rechtfertigung des Monsterturmes ging. Nach meinen Informationen ist noch völlig offen, ob überhaupt eine Antenne der Feuerwehr auf diesen Mast kommt. Die Netzplanung war zum Zeitpunkt der Aussage noch nicht abgeschlossen. Der unwissende Bürger wurde der Funkturm aber mit diesen Argumenten verkauft - das ist nicht nur ein schlechter Stil, sondern die Bürger werden mit falschen Informationen manipuliert.
Den Standort find' ich übrigens auch nicht gut, weil das Landschaftsbild an der Stelle absolut versaut wird. Baut den Turm versteckt in den Wald, die Sendequalität wird deswegen nicht schlechter.
>>Auf die anderen Punkte die ich genannt habe wird leider nicht eingegangen.>> Welche??
Ich nehme hierzu gerne Stellung. Bitte teilen Sie den Diskussionsforumteilnehmern noch mit, wie viele Menschenleben mit der SMS-Alarmierung per Handy schon gerettet wurden.
Nr. 365, erstellt am 11.01.08 um 18:26 Uhr
Der Mobilfunkmast wird also überwiegend wegen der Feuerwehr gebaut ?
Sehe ich das richtig ?
Warum hat das der Bürgermeister nicht von Anfang an gesagt ?

Da kapier ich etwas nicht.

Mit wie vielen Netzbetreibern Arbeitet die Feuerwehr den zusammen ?

Nr. 364, erstellt am 11.01.08 um 18:19 Uhr
Ich bin kein Feuerwehrexperte, aber ich kann mir nicht vorstellen das die Feuerwehr oder sonstige Rettungskräfte auf das Handy setzen.
Bei eine Katastrophe bricht das Netz sehr schnell zusammen. Ich war mit dem THW schon mehrmals bei Rettungseinsätzen in Europa.
Die Rettungskräfte brauchen ein eigenes Rettungssystem.

Roland
Nr. 363, erstellt am 11.01.08 um 17:47 Uhr
Noch einmal das ganze:
Die Freiwillige Feuerwehr wird in manchen Teilgemeinden der Gemeinde Dischingen über SMS alarmiert. Wer seit 1980 in der Feuerwehr tätig ist sollte dies wissen.
Auf die anderen Punkte die ich genannt habe wird leider nicht eingegangen. Ist wohl doch zu unangenehm!
BOOKSolved 1.2.1 © by USOLVED
 
 

Feldmessung

> Messung vom Sep./Okt. 2015 [lesen ...]

Artikel

> Handys abhören: [Artikel lesen ...]
> Zuschuss genehmigt: [Bericht lesen ...]

Forum

> Letzter Eintrag: 02.2.19 09:17 Uhr [lesen ...]

Bilder

> Ferienprogramm 2009 [ansehen ...]
> Sommerfest 2009 [ansehen ...]
> Adventsfeuer 2008 [ansehen ...]
> Sommerfest 2008 [ansehen ...]
 
© 2009 by Bürgerinitiative Unteres Härtsfeld e.V.•   [kontakt@BI-Dischningen.de]