Biber
Start Verein Aktionen Info ForumPresse
Einträge lesen
Eintrag verfassen
Nutzungsinfo
 
Nr. 417, erstellt am 29.01.08 um 09:13 Uhr
Lauter Maulhelden!!!!!!!!
Nr. 416, erstellt am 28.01.08 um 22:02 Uhr
Eine große Demo nach dem Fasching
wäre das richtige.
Nr. 415, erstellt am 28.01.08 um 13:31 Uhr
Mit Öffentlichen Radio Sendern z.b Radio 7 und mit dem Fernsehr
könnte mann doch etwas erreichen.

Warum tut sich da nichts???

Viele Grüße aus Dischingen
Nr. 414, erstellt am 27.01.08 um 22:31 Uhr
Wie überall gibt es halt die ewigen gestrigen.
Als ehemaliger Bürger der DDR habe ich das miterlebt.

Auch im Bereich Mobilfunk und dessen Gefahren wird die Bevölkerung angelogen. Den Gemeinderäte wurde gesagt das alles ungefährlich ist und man beabsichtige die Grenzwerte in den nächsten Jahren zu senken. Es sei viel gefährlicher selbst mit einem Handy zu telefonieren. Diese Aussage ist falsch, weil Sie den Zeitfaktor vollkommen außer acht lässt.

Die Bevölkerung der Gemeinde Dischingen ist größtenteils gegen die Errichtung dieser Sendeanlage.

Dieser "Mutter"-Turm wird in den nächsten Jahren zu einem gigantischen Sendeturm ausgebaut.

Mir persönlich ist nur ein Turm mit 2 Mobilfunkcontainern bekannt und dieser steht in der Nähe von Oberstdorf.

Die Bevölkerung der Gemeinde wurde hier von den Verantwortlichen in einer bisher noch nie dagewesenen weise hinters Licht geführt.

Die Gemeinderäte haben sich Schuldig gemacht an der Verschandelung unserer Heimat Aktiv mitgewirkt zu haben.

Die Errichtung dieses Schandflecks ist eine Zumutung für die Bevölkerung, den Landschaftsschutz und den Denkmalschutz.

Aus Stuttgart hört man das die auf die Verantwortlichen aus Dischingen und Heidenheim nicht sehr gut zu sprechen sind.

Warten wir es mal ab was sich in Bezug auf diesen Schandturm noch so alles tut.

Aus sehr vielen Gesprächen weiß ich das es kaum Befürworter für diese Sendeanlage gibt.

Kurzfristiges Profitdenken unseres Bürgermeisters und der Gemeinderäte bringt der Gemeinde sehr viele Probleme.

Ich wünschte mir wir hätten in Dischingen Personen die etwas weiter in die Zukunft gedacht hätten.
Für die Bevölkerung hat der Bürgermeister wie ein kleiner Schuljunge versagt.

Einem Bürgermeister Hitzler wäre dies niemals passiert.

Nr. 413, erstellt am 27.01.08 um 21:08 Uhr
Hallo BI und Diskussionsteilnehmer,
ich besuche gerade seit längerem wieder einmal das Diskussionsforum.

Die Diskussionsbeiträge sind meist sachlich und vielseitig, finde ich gut! Was mich ein wenig irritiert, es wird immer die BI persönlich angegriffen. Die Beiträge hier sind doch von allen Bürgern. Die BI informiert die Bürger sachlich, fundiert - was wir von unseren Gemeindevertretern leider nicht immer behaupten können. Die Mehrheit der Bevölkerung ist gegen diesen Monsterturm an diesen Standort. Lieber BM, lieber Gemeinderat, eine Fehlentscheidung tut weh. Aber deshalb sollte man sich nicht zu unfairen Mitteln hinreißen lassen. Die Meinung von anderen muss man respektieren!
Auch ich akzeptiere die Entscheidung der meisten Bürger, die gegen diesen Funkturm sind.
Egal mit wem und wo ich über das Thema spreche, nahezu alle sind gegen diesen Funkturm an diesem Standort. Im Forum finde ich keinen einzigen plausiblen Grund, warum der Funkturm ausgerechnet an diesem Standort gebaut werden muss. Er verschandelt dort das Landschaftsbild. Das Erscheinungsbild der Burg Katzenstein (12. Jahrhundert) wird für alle Zeit beeinträchtigt.
Gott sei Dank gibt es Menschen, die sich uneigennützig und ehrenamtlich für die Belange der Menschen hier einsetzen. Vielen Dank an die BI und allen Helfern für das bisher Geleistete. Hoffentlich könnt Ihr die Fehlentscheidung des Gemeinderates noch korrigieren.
Gruß aus Dischingen
BOOKSolved 1.2.1 © by USOLVED
 
 

Feldmessung

> Messung vom Sep./Okt. 2015 [lesen ...]

Artikel

> Handys abhören: [Artikel lesen ...]
> Zuschuss genehmigt: [Bericht lesen ...]

Forum

> Letzter Eintrag: 02.2.19 09:17 Uhr [lesen ...]

Bilder

> Ferienprogramm 2009 [ansehen ...]
> Sommerfest 2009 [ansehen ...]
> Adventsfeuer 2008 [ansehen ...]
> Sommerfest 2008 [ansehen ...]
 
© 2009 by Bürgerinitiative Unteres Härtsfeld e.V.•   [kontakt@BI-Dischningen.de]