Biber
Start Verein Aktionen Info ForumPresse
Einträge lesen
Eintrag verfassen
Nutzungsinfo
 
Nr. 517, erstellt am 08.03.08 um 00:28 Uhr
Hallo miteinander !
Also die Strahlungs-Messung die die BI für die Bevölkerung anbietet ist wirklich spitze. Leider musste ich fast 2 Wochen auf einen Termin warten weil die voll ausgebucht sind. Ich hatte schon Angst bei mir in Dischingen kann vor Inbetriebnahme des Turms bei Euch oben gar keine Messung mehr gemacht werden.
Ich werde ab jetzt alle 4-5 Monate eine solche Messung machen lassen, sonst weiß man ja nicht was die in Katzenstein alles dran hängen.

Auf unsere Gemeinde verlasse ich mich jedenfalls nicht mehr.
Das war wirklich ein großer Reinfall mit diesen "Abnickern".
Der Gemeinde einen solchen riesigen Turm als kleinen Masten verkaufen zu wollen.
Ja geht´s noch ?


D.B.
Nr. 516, erstellt am 08.03.08 um 00:00 Uhr
Ich bin mal gespannt wenn die von 02 in Katzenstein Strahlen ob unsere Gemeinderäte einen Vertrag von 02 bekommen ?
Eine lebenslange Flatrate werden die Damen und Herren für das Abnicken schon erhalten haben, oder ?

Dürfen die Damen und Herren auch so schöne "Lustreisen" auf kosten von O2 machen wie die Betriebsräte von VW ?

Werde das mal abchecken.
Nr. 515, erstellt am 07.03.08 um 23:09 Uhr
„Da bin ich ja mal gespannt wer sich … bei der nächsten Gemeinderatswahl aufstellen lässt und Verantwortung übernimmt.“
Ich fände es besser, die Gemeinderäte würden sich mal an den eigenen Nasen fassen, anstatt arrogante und selbstgefällige Äußerungen zu tätigen. Der Bürger möchte von seinen Gemeindevertretern Taten sehen. Ansonsten braucht man sich nicht in solch ein Gremium wählen lassen. So mancher „Abnicker“ würde das besser daheim vor dem Fernseher tun.
Die Bürger haben „Ihre“ Gemeindevertreter gewählt, mit dem Glauben, dass sie sich für die Gemeinde, für ihre Heimat einsetzen! Die Mehrheit der Bevölkerung ist gegen diesen Standort! Wir erwarten Lösungen für unsere Heimat. Entscheidet euch nicht gegen die Mehrheit der Bevölkerung.
Nr. 514, erstellt am 07.03.08 um 22:44 Uhr
Simon, Klasse Betrag vom 07.03.2008 20:13 Uhr!
„Dischingen brauche keinen Gemeinderat mehr, das Geld für die Abnicker sollte besser in die Kindergärten, Schulen und die Jugend investiert werden.“
Kann mich nur anschließen. Das meiste Geld geht für die Verwaltung drauf. Unser Bürgermeister ist besser als Sacharbeiter in einer anderen Gemeindeverwaltung aufgehoben. Und auf so einen Gemeinderat können wir ganz verzichten. Unter’m Strich könnten so zig Hunderttausende Euro eingespart werden und zum Wohle der Bevölkerung sinnvollere Dinge finanziert werden.
B.M.
Nr. 513, erstellt am 07.03.08 um 20:28 Uhr
.. danken diesen Herrschaften:
Alfons Jackl,Hermann Aufheimer,Franz Göttle,Ulrike Hirschfeld,Achim König,Martin Pampuch,Katharina Rittinger,Anton Scheerer,Werner Koths,Harald Scherbaum,Wolfgang Gayer,Johannes Pflügel,Karl-Heinz Pappe,Bernhard Randler,Jörg Glückschalt,Manfred Zwick,Gerhard Baum,Georg Bayer,Ernst Klemens!
BOOKSolved 1.2.1 © by USOLVED
 
 

Feldmessung

> Messung vom Sep./Okt. 2015 [lesen ...]

Artikel

> Handys abhören: [Artikel lesen ...]
> Zuschuss genehmigt: [Bericht lesen ...]

Forum

> Letzter Eintrag: 02.2.19 09:17 Uhr [lesen ...]

Bilder

> Ferienprogramm 2009 [ansehen ...]
> Sommerfest 2009 [ansehen ...]
> Adventsfeuer 2008 [ansehen ...]
> Sommerfest 2008 [ansehen ...]
 
© 2009 by Bürgerinitiative Unteres Härtsfeld e.V.•   [kontakt@BI-Dischningen.de]