Biber
Start Verein Aktionen Info ForumPresse
Einträge lesen
Eintrag verfassen
Nutzungsinfo
 
Nr. 178, erstellt am 23.12.07 um 18:24 Uhr
Hallo,
dieser Mast bringt Unglück über unsere Gemeinde:
Die ersten Folgen sehen wir jetzt schon.
-Ein oder mehre Bürger haben eine Straftat begangen.
-Eine Baufirma wird ruiniert.
-Der Bürgermeister und die Gemeinderäte können sich bei vielen Bürgern nicht mehr sehen lassen.
-Es gibt gegenseitige Verdächtigungen und Anfeindungen
-Personen werden beschimpft
-Der Frieden ist gestört.

Bettet zu Gott das dieser Mast nicht gebaut wird, sonst geht das Unglück weiter.

Dieser Mast wird noch ganze Familien zerstören. Die Geschichte fängt gerade an.
Beide Seiten sind eingefahren und er wird keine Lösung geben.

S.K.
Nr. 177, erstellt am 23.12.07 um 18:10 Uhr
Ich verurteile diesen Anschlag !

Allerdings muß in diesem Fall O2 mit so etwas rechnen.

Dies ist nicht der erste und mit Sicherheit nicht der letzte Anschlag auf eine solche Anlage.

Wer im Internet sucht wird vielerorts fündig.

Ob die Baufirma auf diesem Schaden sitzen bleibt weiß ich nicht.
Solche Anschläge hat es schon zu Hunderten auf solche umstrittene Projekte gegeben.

Wenn 02 die Baufirma in Regress nimmt zeigt dies mir um so mehr wie 02 seine Geschäftspartner behandelt und wie sie die Gemeinde und den BM fallen lassen wird wenn es einmal Probleme geben wird.

Dieser Anschlag schadet allen. Auch der BI.

Vielleicht will dies der Täter ?
Man weiß es nicht-noch nicht !

Es ist nichts auszuschließen. Vielleicht hat der Täter mit dem Mobilfunkmasten überhaupt nichts zu tun ?
Es kann auch eine Person sein die mitbekommen hat was hier abgeht und einfach nur "Öl in das Feuer" gießt.

Wenn es einen Anschlag auf unsere Bundeskanzlerin Frau Merkel gibt wird doch auch nicht gleich die SPD als konkurierende Partei verdächtigt, oder ???

Nr. 176, erstellt am 23.12.07 um 17:36 Uhr
javascript:insertsmilie(':)', '');
smile
Nr. 175, erstellt am 23.12.07 um 15:29 Uhr
Liebe Vertreter der BI!

Ich finde es etwas schade, mit welcher Art und Weise der stimmige Inhalt in Ihren Flugblättern nahe gebracht wird.

Das hat etwas von dem Charakter der Bildzeitung (z.B. wilde, reißende Überschriften).

Macht das doch ein wenig seriöser und man kann das Ganze ernster und konstruktiver nehmen. Der Inhalt stimmt ja, dagegen ist nichts einzuwenden.

So, jetzt bin ich gespannt, ob dieses Forum wirklich ein freies Forum ist und mein Beitrag stehen bleibt.

X.S.
Nr. 174, erstellt am 23.12.07 um 15:18 Uhr
Beschädigungen am Fundament des geplanten Funkturms

Wenn man so mitbekommt, was da in einer Nacht- und Nebelaktion gelaufen ist, kann es einem Angst und Bange werden. Wo sind wir denn jetzt gelandet? Wieder im Zeitalter der Selbstjustiz? Was soll denn sowas?
Ich bin ein großer Gegner des Funkturms, aber so kann es ja wohl nicht gehen.

Was durch diese Sachbeschädigung (Straftat!!!) gemacht wurde, hat nur folgendes erreicht. Der Täter ist für Folgendes verantwortlich:

- Imageschaden für die BI, denn viele Leute könnten denken, dass die Täter aus deren Reihen kommen
- Bestätigung für die Gemeindevertreter, dass es mit Vernunft nicht geht.
- Finanzieller Ruin der 3 Mann-Baufirma aus München, denn diese ist gegen Vandalismus nicht versichert und muss für die 30.000 € Schaden selbst aufkommen.
- Verstärkte Polizeiüberwachung

Bleibt nur zu hoffen, dass die Täter erwischt werden, denn so vorzugehen ist keine Art und Weise ein Ziel zu erreichen.

O2 wird das egal sein. Kommt halt um den Turm dann noch eine Kameraüberwachung mit elektrischem Zaun.

RMB
BOOKSolved 1.2.1 © by USOLVED
 
 

Feldmessung

> Messung vom Sep./Okt. 2015 [lesen ...]

Artikel

> Handys abhören: [Artikel lesen ...]
> Zuschuss genehmigt: [Bericht lesen ...]

Forum

> Letzter Eintrag: 02.2.19 09:17 Uhr [lesen ...]

Bilder

> Ferienprogramm 2009 [ansehen ...]
> Sommerfest 2009 [ansehen ...]
> Adventsfeuer 2008 [ansehen ...]
> Sommerfest 2008 [ansehen ...]
 
© 2009 by Bürgerinitiative Unteres Härtsfeld e.V.•   [kontakt@BI-Dischningen.de]