Biber
Start Verein Aktionen Info ForumPresse
Einträge lesen
Eintrag verfassen
Nutzungsinfo
 
Nr. 252, erstellt am 07.01.08 um 00:31 Uhr
Anmerkung zum Beitrag "20.08Uhr".
Auch ich verfolge das Forum seit Beginn an und kann Ihre Meinung leider nicht teilen. Sehrwohl finden Diskussionen und sachliche, fundierte Beiträge statt,wenn auch ab und an emotional(verständlich) und unsachliche Beiträge enthalten sind.Einfach mal die Beiträge genau lesen,zur Hilfe vielleicht nochmal zurückblättern!Das Diskussionsforum ist für alle Bürger gleichermaßen zugängig, an der sich die Organe der BI nicht beteiligen, falls sie das schon festgestellt haben.Die Aufgaben(leider) der BI sind vielmehr die Recherchen und sachliche Aufklärungsarbeit für die betroffenen Bürger,was eigentlich Sache der Gemeinde wäre!Was dieser Verein in so kurzer Zeit geschaffen hat, gab es wahrscheinlich in der Dischinger Vereinshistorie noch nie. Ich denke man kann und sollte dies neidlos anerkennen, ohne anderen Vereinen damit zu nahe zu treten. Zu Ihrer Frage nach der Unwahrheit, kann ich Ihnen empfehlen z.B. unter der Ruprik "Aktuelles" aufmerksam die Infobroschüren,Leserbriefe,Links etc. anzuschauen. Auch das Gemeindeblatt sollten Sie regelmäßig lesen.Ein Teil der interessierten Bürger hat sich ja bereits in den zwei Infoveranstaltungen in Dunstelkingen und in den öffentl. Gemeinderatssitzungen ein eigenes Bild davon machen können, wobei sich danach immer mehr rausstellte, dass dies nur die Spitze des Eisberges war, was Lügen,Unwahrheiten und Falschinformationen betrifft.(Beispiele:Größe Funkturm,Anzahl der Anbieter und dadurch entsprechende höhere Strahlungswerte,Mitspracherecht beim O2 Vertrag,Baubeginn,Wiederspruchsfristen Bauantrag,UMTS,WiMAX,usw.usw.,um nur einiges zu nennen) Sprechen Sie am besten doch mal den Vorstand der BI persönlich an, "da werden Sie geholfen"! Ich habs so gemacht und kann mir somit ein objektives Urteil von beiden "Lagern" bilden,und keine Meinungsbildung auf Grundlage von Flur- u. stammtischgesprächen. Was den Funkturm anbelangt, hat sich A. Jakl und der gesamte Gemeinderat in Ihrer Tätigkeit,Funktion und Auftreten selber "qualifiziert"!.In dieser Angelegenheit sind Sie definitiv fachlich hoffnungslos überfordert,nur leider nehmen Sie die Hilfe der BI nicht an. Scheint, Ihnen würde dabei ein Zacken aus der Krone fallen. Gruss ein interessierter Bürger.
Nr. 251, erstellt am 06.01.08 um 23:21 Uhr
Servus- die Informationsbroschüren können Sie sich auf der Homepage der BI herunterladen. Diese Informationsbroschüren habe ich alle in meinem Briefkasten gefunden.
So können Sie sich auch als "Fremder" über die Gemeinde Dischingen ein Bild machen.

Sehr gerne können Sie auch auf der Homepage von Dischingen (www.Dischingen.de)nach Informationen suchen.

Leider hält es die Gemeindeverwaltung bisher nicht für nötig Infomaterial über den geplanten Sendemast bereitzustellen, sodaß Sie dort bis heute keinerlei Informationen bekommen.

Die Dischinger Bürgerinitative ist bisher die einzigste Möglichkeit wo sich die Bürger Informieren können.

Wäre dies nicht die Aufgabe der Gemeinde ???

Karl
Nr. 250, erstellt am 06.01.08 um 22:54 Uhr
Hallo,
als nicht Dischinger bekommst du vielleicht keine Informationsblätter der BI in den Briefkasten - gut. Aber Lesen kannst Du? Die Tatsachen, Fakten, Unwahrheiten kannst du aus den Zeitungsberichten der Heidenheimer Presse, den zahlreichen Leserbriefen und der Homepage der Bürgerinitiative entnehmen. Auch auf den zahlreichen öffentlichen Veranstaltungen sind die Themen ausführlich diskutiert worden. Selbst im Diskussionsforum steht genügend drin. Ich finde das Diskussionsforum klasse - ein Dank an die BI. Hier hat man wenigstens die Möglichkeit Informationen auszutauschen - bei der öffentlichen Gemeinderatsitzung durfte ich jedenfalls keine Fragen stellen.
Der 50 Meter hohe Funkturm verschandelt das einzigartige Landschaftsbild um die Burg.
Das Erscheinungsbild der Burg Katzenstein (12. Jahrhundert), so wie wir es kennen, wird es nicht mehr und nie wieder geben! Ein für allemal ist dieses mittelalterlich anmutende Bild zerstört.
Damit müssen wir leben.
Und das findest du ok?
Nr. 249, erstellt am 06.01.08 um 21:38 Uhr
Komisch-gestern war ich auf dem Dischinger Eröffnungsball. An meinem Tisch waren lauter Dischinger und ich. Nachdem unser sehr geehrter Herr Bürgermeister Jakl seine "Rede" gehalten hatte, wurde der Funkmast kurz in der Runde angesprochen.
Die Unwahrheiten waren allgemeim
bekannt, ohne das ich etwas dazu gesagt habe.

Wer als Dischinger die Geschichte verfolgt hat, kann mir nicht damit kommen das er nicht weiß in welchen Bereichen die Gemeinde unrichtige Begründungen, Meinungen und Darstellungen verbreitet hat.
Nr. 248, erstellt am 06.01.08 um 20:08 Uhr
Hallo,
als nicht Dischinger verfolge ich von Anfang an die Diskussion um den Sendemast bei Katzenstein.
Für mich ist allerdings unverständlich, dass Sie als E.V.in ihrem Diskussionsforum welches Sie ja so nennen,absolut keine Diskussion vorhanden ist.
Bisher konnte ich nur Anschuldigungen, Beleidigungen,Drohungen,usw. feststellen.
In einem Eintrag wird von Unwarheiten seitens der Gemeinde gesprochen die Sie aufgedeckt haben. Das wird sehr viele Mitbürger von Dischingen interessieren was für Unwahrheiten das wohl sind.
Wer a. sagt soll auch b. sagen.
Und Bitteschön zeigen Sie diese auch den Mitbürgern auf.
Admin Antwort vom 06. 2008
HINWEIS: Die Brgerinitiative Unteres Hrtsfeld e.V. stellt aktiv keine Beitrge in das Diskussionsforum. Die Eintragungen kommen ausschlielich von den Brgerinnen und den Brgern - zum grten Teil aus unserer Gemeinde. Die Brgerinitiative hat mageblich dazu beigetragen, dass die Bevlkerung endlich Informationen ber den Mega-Funkturm bekommt. Es wurden mehrere Informationveranstaltungen (Turnhalle Dunstelkingen, Antoniusheim, Adventsfeuer...) organisiert. Auerdem haben wir drei 4-seitige Informationsbltter in der Bevlkerung verteilt. Auf unserer umfangreichen Homepage finden diese und weitergehende Informationen mit den Fakten, Tatsachen und den Unwahrheiten. Das Diskussionforum steht den Brgerinnen und den Brger (auch nicht Dischinger!) zur freien Diskussion zur Verfgung. Hier kann jeder seine Meinung uern. Anschuldigungen, Beleidigungen und Drohungen finden auch wir nicht in Ordnung und haben daher mehrfach um sachliche Beitrge gebeten. Wer mit der Brgerinitiative Kontakt aufnehmen mchte, kann uns jederzeit eine Email schreiben. Besuchen Sie auch unsere ffentlichen Veranstaltungen! Hier haben Sie immer die Mglichkeit zu einer sachlichen Diskussion mit allen Veranstaltungsteilnehmern, nicht nur mit den Mitglieder der Brgerinitiative!
BOOKSolved 1.2.1 © by USOLVED
 
 

Feldmessung

> Messung vom Sep./Okt. 2015 [lesen ...]

Artikel

> Handys abhören: [Artikel lesen ...]
> Zuschuss genehmigt: [Bericht lesen ...]

Forum

> Letzter Eintrag: 02.2.19 09:17 Uhr [lesen ...]

Bilder

> Ferienprogramm 2009 [ansehen ...]
> Sommerfest 2009 [ansehen ...]
> Adventsfeuer 2008 [ansehen ...]
> Sommerfest 2008 [ansehen ...]
 
© 2009 by Bürgerinitiative Unteres Härtsfeld e.V.•   [kontakt@BI-Dischningen.de]