Biber
Start Verein Aktionen Info ForumPresse
Einträge lesen
Eintrag verfassen
Nutzungsinfo
 
Nr. 492, erstellt am 05.03.08 um 22:42 Uhr
Was macht Ihr eigentlich mit unserer Umwelt-Ihr Herren.
Nr. 491, erstellt am 05.03.08 um 22:11 Uhr
Natürlich wird das Risiko in Zukunft viel größer in der Gemeinde Dischingen Krebs zu bekommen.

Selbst wer persönliche Risiken minimiert (Rauchen etc.) kann sich der Strahlung nicht entziehen.

Reicht bei uns in der Gemeinde nicht schon das Atomkraftwerk ?

Nein wir brauchen noch zusätzliche
künstliche Strahlungsquellen.

Wir brauchen uns nicht zu wundern wenn das Härtsfeld und die Gemeinde Dischingen in der nahen Zukunft das bundesweite Krebsregister anführt.

Vor allem die jungen Menschen werden nicht vergessen welche Personen im Jahr 2007/2008 dies durch Ihre bedingungslose Gefolgschaft zu verantworten haben.

Viele Junge sind Sauer auf die verantwortlichen.

Ich bin mal gespannt wie viele Bauplätze die Gemeinde in den nächsten Jahren nicht verkaufen kann, weil viele junge Familien keine solchen Megastrahlturm möchten.
Nr. 490, erstellt am 05.03.08 um 21:54 Uhr
Manche ziehen das Unglück halt an !


Simone
Nr. 489, erstellt am 05.03.08 um 21:19 Uhr
Dischingen, eine tierische Gemeinde!

Erst kamen die Kakerlaken in den Ort. Ihnen folgten die Ratten zur Turn- und Festhalle. Und dank dem BM Jakl und seinem Gemeinderat jetzt auch noch der Krebs durch Dauerbestrahlung.

Herr Jakl, welche Überraschung haben Sie noch auf Lager? Wie wäre es vielleicht noch mit einem Zwischenlager für Atommüll? Platz wäre genug im Naturschutzgebiet und es bringt viel Geld - und das stinkt bekanntlich nicht.

Skrubel?! Nein, Herr Jakl, das brauchen Sie und ihr Gemeinderat längst nicht mehr - diese Hürde haben Sie bereits genommen.

Ich hätte einen Vorschlag für eine wirkliche Überraschung für die Gemeinde Dischingen - danken Sie und Ihr Gemeinderat ab!!!!

Das wäre Ihre erste sinnvolle Amtshandlung.



Nr. 488, erstellt am 05.03.08 um 19:56 Uhr
Hallo

Ich glaube das der Mobilfunkmast in Katzenstein in der Gemeinde Krebsfälle verursachen wird !

Vor allem Kinder sind gefährdet !

Eine Bürgerin aus Dunstelkingen
BOOKSolved 1.2.1 © by USOLVED
 
 

Feldmessung

> Messung vom Sep./Okt. 2015 [lesen ...]

Artikel

> Handys abhören: [Artikel lesen ...]
> Zuschuss genehmigt: [Bericht lesen ...]

Forum

> Letzter Eintrag: 02.2.19 09:17 Uhr [lesen ...]

Bilder

> Ferienprogramm 2009 [ansehen ...]
> Sommerfest 2009 [ansehen ...]
> Adventsfeuer 2008 [ansehen ...]
> Sommerfest 2008 [ansehen ...]
 
© 2009 by Bürgerinitiative Unteres Härtsfeld e.V.•   [kontakt@BI-Dischningen.de]