Biber
Start Verein Aktionen Info ForumPresse
Einträge lesen
Eintrag verfassen
Nutzungsinfo
 
Nr. 653, erstellt am 15.06.08 um 19:44 Uhr
[quote author=Schwabel33 link=topic=6.msg51#msg51 date=1213389631]
Hallo,
ja 100 Prozent Zustimmung ist schon sehr verdächtig. Damit musste man rechnen.
Wer zu spät kommt den bestraft das Leben !
[/quote]

Wer kam denn zu spät??

Dort einen Turm zu errichten wurde schon vor ein paar Jahren "abgenickt"

Das war noch zu Zeiten des Alt-BM, wenn ich mich recht entsinne.
Der jetzige BM hat mit der Entscheidung keine Verantwortung zu tragen.
Die hat er jetzt aufgebrummt bekommen. Aber das wird nach alter
Väter Sitte ausgesessen. Kohl lässt grüssen.

Gruß Waldschrat
Nr. 652, erstellt am 13.06.08 um 22:40 Uhr
Hallo,
ja 100 Prozent Zustimmung ist schon sehr verdächtig. Damit musste man rechnen.
Wer zu spät kommt den bestraft das Leben !
Nr. 651, erstellt am 13.06.08 um 21:29 Uhr
Hallo zusammen,

Heidenheimer Zeitung: 13.06.08: Petition einstimmig!!! abgelehnt.

Das stinkt, gewaltig, und wieder hat der Alt-BM seine Schmierpfoten drin.
Nicht mal bei Honecker gab's 100%.

Ein trauriger Tag.

Kopf hoch an alle Turmgegner. Never give up.

Gruß Waldschrat

Nr. 650, erstellt am 11.06.08 um 22:53 Uhr
Hallo,
seit 3 Monaten befasse ich mich mit dem Mobilfunkmasten in Katzenstein und bin in der Zwischenzeit zu einem Gegner geworden:

Folgende Gründe stören mich:

1) Der Standort liegt in einem Naturschutzgebiet, dort hat eine solche Anlage nichts zu suchen !

2) Die zu erwartende Strahlenbelastung wird in den nächsten Jahren durch etliche andere Anbieter und Techniken enorm zunehmen.
Das Gesundheitsrisiko der Bürger in der Gemeinde wird enorm steigen-das muß nicht sein !

3) Für die Gemeinde wird dieser Masten in der Zukunft enorme Einbußen bedeuten. Es werden weniger, vor allem junge Bürger, in der Gemeinde bauen, da die Ängste und Risiken dieser Technik zunehmen werden.

4) Für viele Bürger bedeutet der Bau dieser Anlage einen enormen Wertverlust für Haus/Wohnung. Wer entschädigt diese Bürger ?

6) Die Verantwortlichen die heute in Dischingen entscheiden hinterlassen der Gemeinde und den Bürgern einen Scherbenhaufen.
20 Jahre verschandelt diese Anlage unsere Heimat. Gäste der Burg wundern sich über den grauenhaften Anblick.

Der Mobilfunkmast in Katzenstein verschandelt unsere Heimat !

Nr. 649, erstellt am 11.06.08 um 18:16 Uhr
Hallo,
am Wochenende haben wir Fotos von 2007 (April) angeschaut.
Auf einem ist auch der Parkplatz wo heute der Mobilfunkmast steht zu sehen. Dort sieht man auch ein Schild wo der Platz als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen ist.
Heute bin ich extra zum Mobilfunkmast nach Katzenstein gefahren. Das Schild ist weg !?
Wer hat das Schild "Landschaftsschutzgebiet" entfernt ???
Wurde es absichtlich entfernt oder wurde es gestohlen ?
Warum wurde dieses Schild entfernt ???
Ferner ist mir aufgefallen das der Straßenrand kaputt geht. Hier wurde doch das Stromkabel vergraben.
Wer bezahlt die Schäden ?
BOOKSolved 1.2.1 © by USOLVED
 
 

Feldmessung

> Messung vom Sep./Okt. 2015 [lesen ...]

Artikel

> Handys abhören: [Artikel lesen ...]
> Zuschuss genehmigt: [Bericht lesen ...]

Forum

> Letzter Eintrag: 02.2.19 09:17 Uhr [lesen ...]

Bilder

> Ferienprogramm 2009 [ansehen ...]
> Sommerfest 2009 [ansehen ...]
> Adventsfeuer 2008 [ansehen ...]
> Sommerfest 2008 [ansehen ...]
 
© 2009 by Bürgerinitiative Unteres Härtsfeld e.V.•   [kontakt@BI-Dischningen.de]