Biber
Start Verein Aktionen Info ForumPresse
Einträge lesen
Eintrag verfassen
Nutzungsinfo
 
Nr. 257, erstellt am 07.01.08 um 12:07 Uhr
Hallo Nachbar,

habe mich da nicht vertan. In der Kösinger Siedlung wurden definitiv Stimmen gegen den Funkmast gesammelt.

Daher wäre es ja auch äußerst interessant die Liste öffentlich zu machen um die Diskussion auf sachlicher Basis weiter zu führen. Der Datenschutz steht hier nach unkenntlich-Machung personenbezogener Daten definitiv nicht im Weg.

Viele Grüße,
Nr. 256, erstellt am 07.01.08 um 12:01 Uhr
Ich glaube sie verwechseln den Funkmast in Katzenstein mit dem Flugplatzausbau in Elchingen.
Bei mir und meinen Eltern hat niemand geklingelt. Ich wohne auch in Neresheim.

Für die BI-Dischingen macht es keinen Sinn in einer anderen Gemeinde die Bürger zu fragen.

Auch wir arbeiten beim Flugplatzausbau hauptsächlich in Neresheim, obwohl sicherlich auch andere Stadte/Gemeinden betroffen sind.

Also bitte unterschieden:

-Flugplatzausbau in Elchingen hat nichts mit Funkmast in Katzenstein zu tun.

Obwohl beides der gleiche Mist ist.

Die Meinung eines Neresheimer`s!
Nr. 255, erstellt am 07.01.08 um 11:54 Uhr
Zitat:
06. Januar 2008 17:20 Uhr

Eine Veröffentlichung wird mit der geltenden Rechtslage nicht vereinbar sein.
Wenn die Liste der Gemeinde vorliegt wird dies auch reichen.



Da stellt sich die Frage wie es sich diverse Gästebuch-Inseraten rausnehmen, das die BID die Meinung des "Volkes" vertritt:

Gesammelt wurde in der Gde. Dischingen wie auch in der Gde. Neresheim. Somit ergibt sich ein Potential von 4.510 (Dischingen) und 8.210 (Neresheim), also gesamt 12.720 Einwohnern

Abzüglich 15% nicht Wahlberechtigter reden wir somit von ca. 10.800 Stimmen. Davon sind 1.500 gegen den Mast.

Somit sind lediglich 14% der Bevölkerung gegen den Mast. Wer sich anhand dieser Zahl anmaßt den Gemeinderat und BM in Frage zu stellen, sie handeln nicht im Interesse der Bevölkerung tut den Damen und Herren schlichtweg Unrecht.

Die Diskussion über den Masten selbst verstehe ich grundsätzlich bezgl. der Strahlung. Nicht jedoch wegen dem Landschaftsbild. Sonst müßte man ja auch das Konold-Werk abreissen, oder ?

Kleine Anmerkung: In Neresheim wurde gesammelt, wer sonst hat bei mir geklingelt.

Der Datenschutz würde einer Veröffentlichung nicht im Weg stehen, wenn die Namen und Hausnummern weggelassen werden. Das sollte sich doch machen lassen.

Viele Grüße,
Admin Antwort vom 07. 2008
Es wurde nur in der Gemeinde Dischingen mit Teilorten gesammelt. In Neresheim wurde definitiv nicht gesammelt. (hoffentlich war\'s kein Versicherungsvertreter)
Nr. 254, erstellt am 07.01.08 um 11:43 Uhr
Was für ein unsachlicher Beitrag ?
Manche phantasieren schon mit der Hölle !
Nr. 253, erstellt am 07.01.08 um 09:26 Uhr
Ja natürlich,
alle BI-ler haben die Wahrheit für sich gepachtet. Alle anderen die nicht die gleiche Meinung vertreten sowie alle Gemeinderäte und der Bürgermeister haben von allem überhaupt keine Ahnung.
Sie belügen und betrügen. Sie sind alle nur geldgeil und die die Gesundheit der Bürger ist ihnen scheißegal. Einzig und allein die Gutmenschen von der BI können uns alle retten.
Gott segne alle Gegner des Funkturms und alle anderen sollen in der Hölle schmoren.
Ist das die Wahrheit?????
BOOKSolved 1.2.1 © by USOLVED
 
 

Feldmessung

> Messung vom Sep./Okt. 2015 [lesen ...]

Artikel

> Handys abhören: [Artikel lesen ...]
> Zuschuss genehmigt: [Bericht lesen ...]

Forum

> Letzter Eintrag: 02.2.19 09:17 Uhr [lesen ...]

Bilder

> Ferienprogramm 2009 [ansehen ...]
> Sommerfest 2009 [ansehen ...]
> Adventsfeuer 2008 [ansehen ...]
> Sommerfest 2008 [ansehen ...]
 
© 2009 by Bürgerinitiative Unteres Härtsfeld e.V.•   [kontakt@BI-Dischningen.de]